Die Firma BAUM Elektronik GmbH wurde 1980 von Wolfgang Baum zunächst als Ein-Mann-Ingenieurbüro gegründet. Die Idee war, eine umfassende Auswahl elektronischer Hilfsmittel für Blinde und Sehbehinderte sowohl für den Arbeitsplatz als auch für den privaten Bereich anzubieten und dabei mit renommierten internationalen Herstellern zusammenzuarbeiten.

Die Firma entwickelte sich rasch und erreichte bald eine sehr gute Position auf dem deutschen Markt. Die Integration der Produkte zu kompletten Lösungen, insbesondere für Computerarbeitsplätze, war erfolgreich und wurde stetig ausgebaut. Dazu trug vor allem auch die lange Kooperation mit der Softwarefirma GAI bei, die Anwendungen entwickelte, die speziell auf die Bedürfnisse Blinder zugeschnitten waren. 1986 wurde mit der "Braille-Box 20" das erste selbst entwickelte Produkt vorgestellt, dem bald weitere folgten. Dies führte 1990 zur Gründung der Schwesterfirma BAUM Products GmbH, die sich mit der Entwicklung, der Herstellung und dem internationalen Vertrieb elektronischer Geräte für Blinde und Sehbehinderte befaßt. Der Vertrieb in Deutschland lag weiterhin bei der BAUM Elektronik GmbH. 1994 wurde die Firma GAI in die BAUM Products aufgenommen, um gemeinsam zukünftig Produktentwicklungen durchzuführen.

In dieser Zusammenarbeit entstanden viele Braille- und Softwareprodukte, die bis heute vielen Blinden wertvolle Hilfen sind, sei es am Arbeitsplatz oder auch im privaten Bereich:

  • DAVID - der erste speziell für Blinde entwickelte Laptop
  • DM-80 - die Standard-Braille-Zeile für den Arbeitsplatzeinsatz
  • INKA - eine PC-Tastatur mit integrierter Braille-Zeile und Sprachausgabe
  • VIRGO - die Software, die Windows und darunter laufende Anwendungen für Blinde zugänglich macht
  • VARIO 40 - eine sehr kleine Braille-Zeile für den Privatgebrauch.
  • VARIO 80 - eine kompakte Braillezeile mit 84 Elementen
  • Pronto! - der Braille-Organizer für die Westentasche
  • Die SuperVario-Familie - die kleinsten und leichtesten Brailledisplays der Welt!
  • VarioPro - eine neue Braillezeilengeneration für den professionellen Arbeitsplatz
  • Conny - die kommunikationsstarke Minibraillezeile
  • Orientierungs- und Leitsysteme
  • PoetCompact - das kompakte Vorlesesystem

1999 wurden die BAUM Elektronik GmbH und die BAUM Products GmbH zur BAUM Retec AG fusioniert. Zum 1. Januar 2004 wurde die Einzelunternehmung Frank AUDIODATA übernommen und firmierte seither als 100%ige Tochtergesellschaft AudioData GmbH. Herr Baum hatte sich schon 1991 an einer Ausgründung aus der Zeiss Jena - der PTS Jena GmbH - beteiligt und die Firma 1999 dann vollständig übernommen. 2004 wurde die Firma PTS Jena als Tochtergesellschaft in die BAUM Retec AG eingegliedert. Nach der internen Integration der AudioData GmbH wurde diese zum 1.1.2008 in die BAUM Retec AG verschmolzen.